+49 (0) 351 4965152 info@wasserkurse.com

Babyschwimmen

Als Babyschwimmen wird Wasssergymnastik für Säuglinge ab dem 4. bis zum 12. Lebensmonat bezeichnet. Die relative Schwerelosigkeit durch den Auftrieb und das warme Wasser beeinflussen die Körperwahrnehmung positiv. Im Wasser werden die koordinativen und motorischen Fähigkeiten der Babys  gefördert und entwickelt. Muskelkräftigung und ein verbessertes Gleichgewicht sind das Ergebnis.

Studien haben bestätigt, dass Babys, die am Babyschwimmkurs teilnahmen, vor allem in den ersten sechs Lebensmonaten bessere Körperkoordination aufzeigten als gleichaltrige „Nichtschwimmer“.

Der intensive Körperkontakt zu den Eltern und der Kontakt zu anderen Kindern sind förderlich für die soziale Bindung und Prägung. Vor allem aber Freude und Spaß an der Bewegung stehen beim Babyschwimmen im Vordergrund.